ENERGIE BURGENLAND AG

EISENSTADT

DAS IN MASSIVBAUWEISE ERRICHTETE OBJEKT WIRD DURCH AUFSTOCKUNG UM EIN GESCHOSS ERWEITERT.

DAS JETZIGE OBERSTE GESCHOSS IST STÜTZENFREI, WOBEI DIE LASTEN IN DEN AUSSENWÄNDEN DURCH DIE FORMGEBENDE RAHMENKONSTRUKTION ABGETRAGEN WERDEN.

DAS STIEGENHAUS WIRD ALS WÄRMETECHNISCH GETRENNTES OBJEKT ZU EINEM NACH OSTEN HIN OFFENEN, VERGLASTEN, LICHTDURCHFLUTETEN ERSCHLIESSUNGSELEMENT, WELCHES DAS LICHT VON DIESER SEITE AUCH IN DIE ZENTRALEN AUFENTHALTS- UND CAFE BEREICHE WEITERLEITET.

DIE MULTIFUNKTIONALE FASSADENKONSTRUKTION BESTEHT ZU 60% AUS GLAS UND ZU 40% AUS HOCHISOLIERENDEN MATERIALIEN.

DADURCH KANN EIN NIEDRIGER HEIZWÄRMEBEDARF UND DIE OPTIMALE DURCHLÄSSIGKEIT FÜR TAGESLICHT UND DAMIT REDUZIERTER KUNSTLICHTEINSATZ GEWÄHRLEISTET WERDEN.